logo caritas

Am 06.10.2020 fanden sich die Fachbereichsleitungen Eva Pscheidl (Pflege und Betreuung) und Mirjam Gawenda (Soziale Arbeit) sowie die drei neuen Praktikantinnen Franziska Jasniak und Elena Wildberger (Studiengang Management im Gesundheitswesen an der FHWS) und Dilara Gürler  (Studiengang Soziale Arbeit an der FHWS) in der Caritas Geschäftsstelle zur ersten Praktikantinnen-Runde zusammen.

Unsere neue Adresse im 
Matthias-Ehrenfried-Haus, 1. bis 4. Stock 
Bahnhofstrasse 4-6 
97070 Würzburg. 

Seit 01. November 2020 finden Sie unsere Beratungsdienste Psychosoziale Suchtberatung, Allgemeiner Sozialer Beratungsdienst und Sozialpädagogische Familienhilfe sowie unsere Geschäftsstelle im Matthias-Ehrenfried-Haus. 

Bitte beachten Sie, dass die Beratungsdienste zur Zeit nur eingeschränkt erreichbar sind.

Nach vorheriger Terminabsprache sind wieder Face-to-Face-Beratungen möglich. 

Zell am Main. Unter dem Titel „Wake up?“ veranstaltete youngcaritas am 12. Oktober ein Online-Seminar zu Verschwörungsideologien und Antisemitismus an der Montessori-FOS in Oberzell.

Würzburg. Im Caritasladen (Koellikerstr. 5) – einem Secondhand-Laden für finanziell benachteiligte Menschen – bekommen die Ehrenamtlichen hautnah mit, was es heißt, arm zu sein. Sie erfahren viele persönliche Geschichten von Menschen in Würzburg, bei denen das Geld im Alltag immer knapp ist.

Die Vortragsreihe musste aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens abgesagt werden.

Während die Corona-Krise noch immer fast alle Bereiche unseres täglichen Lebens fest im Griff hat, hat eine Meldung aus der Politik zahlreiche Suchtexpertinnen, Suchtexperten sowie Betroffene und Angehörige von Menschen mit glücksspielbezogenen Problemen in Aufruhr versetzt. Der sinngemäße Wortlaut dieser Nachricht, die erstmals im Juni 2020 kursierte und Anfang September unter anderem in der Tagesschau und der Süddeutschen Zeitung in aktualisierter Form auftauchte: Die Bundesländer dulden illegale Online-Glücksspiele! 

Berlin, 27. September 2020. Caritas-Präsident Peter Neher zum heutigen Tag des Migranten und des Flüchtlings: 

Für die Mitarbeit im Mobilen Einsatzteam (MET) im Krisennetzwerk Unterfranken
suchen wir ab 1.11.2020 und fortlaufend Fachkräfte (m/w/d) mit dem Abschluss:

  • Psychologie (Diplom, Bachelor, Master),
  • Soziale Arbeit (Diplom, Bachelor, Master mit staatl. Anerkennung) oder
  • Fachkrankenpflege für Psychiatrie (BKG/DKG anerkannt).

 Dienstag- und Mittwochnachmittag von 14:00 bis 16:30 Uhr findet im Familientreffpunk /-stützpunkt Sanderau (FaTS) der offene Lerntreff statt.

Würzburg, 11.09.2020. Gemeinsamer Brief von Bischof Dr. Franz Jung und Spitzenvertretern des Diözesan-Caritasverbands Würzburg an Bundesinnenminister Horst Seehofer 

Im September ist der neue Jahresbericht 2019 | 2020 des Caritasverbandes für die Stadt und den Landkreis Würzburg e.V. erschienen!

­